Mit Durchziehplomben (engl.: pull tight seals) werden Güter sicher durch Einstecken des Bandendes in den Verschlusskopf und anschließendem Festziehen variabel in der Länge verplombt. Der Verschluss verhindert dabei die gegenläufige Bewegung, die Plombe kann nicht mehr geöffnet werden. Diese hohe Flexibilität erlaubt das Verplomben unter verschiedensten Gegebenheiten und ermöglicht sogar das Verschließen eines Behälters, Beutels oder von (Schrank-) Türen oder im Einsatz als LKW Plomben.
Technisch unterscheiden sich die Durchziehplomben untereinander durch glatte Bänder mit Metall-Verschluss oder geriffelten Bändern mit gehärtetem Kunststoff-Verschluss. Je nach Einsatzgebiet, z.B. in der Lebensmittel-Industrie, steht so immer eine optimale Lösung zum Verplomben zur Verfügung.

Für noch mehr Zugkraft:

VECTURAFAST anrufen